Schlagwort-Archive: Rechtsextrem

Martin Luther und die Schnullernazis

Endlich ist es da, das 500. Reformationsjubiläum, das Lutherjahr, Höhepunkt der Lutherdekade, ausgerufen von der Evangelischen Kirche in Deutschland, und bezahlt vom Steuerzahler mit einer flockigen Viertelmilliarde Euro. Überall wird er gefeiert, der „Star des ersten Medienzeitalters“, „Menschenfreund“ und „Sprachgenie“  Martin Luther, ganz volkstümlich und inklusive  Luther-Socken und Luther-Playmobilfiguren. Moment mal! —

Martin Luther und die Schnullernazis weiterlesen

Advertisements

Ditib nährt Islamismus in Deutschland

Die Ditib ist in Deutschland ein eingetragener Verein und bildet den Dachverband von fast 900 Moscheevereinen. Ditip untersteht jedoch zugleich dem türkischen Amt für Religionsangelegenheiten Diyanet, das wiederum direkt dem türkischen Ministerpräsidenten in Ankara unterstellt ist. Nahezu alle Imame der Ditib-Gemeinden – derzeit sind es rund 1 000 – werden aus der Türkei entsandt und vom Diyanet bezahlt. An den Entscheidungen der Vereine und Landesverbände sind sie beteiligt. Die Mitglieder des Ditib-Vorstandes werden von einem Beirat vorgeschlagen, dem der Präsident des Diyanet vorsteht und zu dem überdies fünf Religionsattachés türkischer Konsulate in Deutschland gehören. »Mehr Steuerung türkischer Auslandsgemeinden durch den türkischen Staat ist kaum denkbar«, befand Joachim Wagner in der Welt zu Recht.

Ditib nährt Islamismus in Deutschland weiterlesen

Für Menschenrechte und Säkularisierung

Der Aufstieg populistischen Parteien, bestehender gesellschaftlicher Konservatismus sowie religiöse Lobbys sind Herausforderungen für progressive Werte. Mit Blick auf die EU-Wahlen hat die Europäische Humanistische Föderation (EHF) ein Memorandum mit Forderungen veröffentlicht.

Für Menschenrechte und Säkularisierung weiterlesen

Stoppt „kreuz.net“

Bei „kreuz.net“ handelt es sich um ein angeblich „katholisches Internetportal“  auf dem in vulgärer Form rechtsextreme und reaktionäre Hetze betrieben wird. Auf übelste Art und Weise wird gegen Homosexuelle, Juden, Muslime, SexarbeiterInnen und alles was nicht „erzkatholisch“ ist, gewettert. Anfang Oktober machte „kreuz.net“ Schlagzeilen mit einem schwulenfeindlichen Beitrag zum Tod von Dirk Bach.
Um die anonymen AutorInnen der rechten Hetz-Plattform zu ermitteln, hat der Bruno Gmünder Verlag die Aktion Stoppt Kreuz dot net ins Leben gerufen. Für Hinweise zur Ergreifung der Hintermänner wurde im Oktober 2012 ein Kopfgeld von 15 000€ ausgesetzt.

Stoppt „kreuz.net“ weiterlesen