Schlagwort-Archive: Abtreibung

Schwangerschaftsabbruch

Auf der Suche nach guten Informationen zu Schwangerschaftsabbruch

Wer auf Google nach „Abtreibung“ sucht, landet zuerst bei den Fake-Seiten radikaler Abtreibungsgegner:innen. Wie wurden diese zu Profis der Suchmachinenoptimierung? Und was können jene tun, die ungewollt Schwangere im Netz trotzdem gut informieren wollen? Darüber sprechen wir mit Tina Reis, Expertin für feministische SEO-Strategien.

NPP – Der Netzpolitik-Podcast
Folge 176 vom 29.06.2019

Abortion Rights

Femen-Aktion für das Recht auf Abtreibung

Jens Spahn zeigte nicht nur, das er FEMENs Protestform nicht versteht, er belästigte zudem noch im zweiten Satz unseren männlichen Fotografen. O-Ton: „Lieber hätte sich der junge Mann, der jetzt die Jacken einsammelt und das ganze gefilmt hat, ausziehen sollen. Der hätte bei mir mehr Erfolg gehabt…“.

Abortion Rights weiterlesen

Christliches Menschenbild in der Politik

Bildungsministerin Karliczek

heute-show 22.02.2019

„Wir lassen uns von von unserem christlichen Menschenbild leiten. Jeder technologische Fortschritt hat sich dahinter einzureihen.“

Zitat der für Forschung und Wissenschaft zuständige Bildungsministerin Karliczek (Rede im Bundestag 2019)
Christliches Menschenbild in der Politik weiterlesen

Happy Abortions

Abtreibung – „Eine gewinnbringende Erfahrung“

Erica Millar forscht zur Geschichte und Politik der Reproduktion sowie zu Abtreibungsaktivismus und geschlechtsspezifischer Identitätsbildung. Sie unterrichtete Gender Studies, Soziologie und Geschichte an mehreren Universitäten in Australien, seit 2015 lehrt sie an der Fakultät für Soziologie, Kriminologie und Gender Studies an der University of Adelaide.

Happy Abortions weiterlesen

Abtreibung im Islam

Der Islam kennt kein eindeutiges, unter allen Umständen durchgehaltenes «Nein» zur Abtreibung. Sie wird unter Hinweis darauf erlaubt, daß das werdende Kind noch so lange abgetrieben werden kann, bis die Seele in dessen Körper einzieht – über den exakten Zeitpunkt der «Beseelung» (nach dem 40., 80. oder 120. Tag) herrscht Uneinigkeit unter Theologen, Rechtsgelehrten und den einzelnen Rechtsschulen.

Abtreibung im Islam weiterlesen

Erklärung des Erzbischofs von Köln zur „Pille danach“

Erzbistum Köln 31.01.2013

Aus gegebenem Anlass habe ich mich mit Fachleuten über die Frage der Verordnung der so genannten „Pille danach“ beraten. Dabei wurde deutlich, dass darunter unterschiedliche Präparate mit unterschiedlichen Wirkprinzipien zu verstehen sind, deren Wirkungen und Nebenwirkungen sich in der wissenschaftlichen Diskussion immer weiter klären.  (…)

Erklärung des Erzbischofs von Köln zur „Pille danach“ weiterlesen

Abtreibungsgegner von Pro-Life schicken Detektive in Kölner Kliniken

Die Ablehnung einer vergewaltigten Frau an katholischen Kliniken in Köln hat eine Vorgeschichte. Abtreibungsgegner der Organisation Pro-Life denunzierten beim Erzbistum Ärzte die die „Pille danach“ verschrieben haben. Aus Angst lehnten die Ärzte daraufhin die Behandlung vergewaltigter Frauen ab. Das Erzbistum ließ sich von Lebensschützern treiben.

Außerdem ist in diesem Zusammenhang bekannt geworden, dass die radikal-fundamentalistische Pro-Life-Gruppe mit der BKK-IHV-Versicherung zusammenarbeiten soll.

Abtreibungsgegner von Pro-Life schicken Detektive in Kölner Kliniken weiterlesen

In Köln wiesen zwei katholische Kliniken Vergewaltigungsopfer ab

Nach der Ablehnung der Untersuchung eines mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers gerät der öffentlich subventionierte kirchliche Krankenhaussektor in die Kritik.

Nicht jeder Hilfsbedürftige ist willkommen, obwohl die kirchliche Einrichtung aus öffentlichen Geldern finanziert wird. Krankenhäuser unter kirchlicher Trägerschaft schließen, wie vergangene Woche bekannt wurde, bestimmte Behandlungen aus, wenn sie im „Widerspruch zu ethischen und moraltheologischen Grundsätzen der Kirche“ stehen.

In Köln wiesen zwei katholische Kliniken Vergewaltigungsopfer ab weiterlesen