FEMEN ruft zum Kampf gegen IS

Mit Plastik-Kalaschnikows bewaffnet haben Femen-Aktivistinnen in Paris gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) protestiert. Bei ihrer Aktion auf den Champs-Elysées riefen die Feministinnen am Mittwoch alle „Ungläubigen“ auf, sich den Islamisten entgegenzustellen und sich von deren Drohungen nicht einschüchtern zu lassen. Auf ihren nackten Oberkörpern hatten die Frauen Slogans wie „Ungläubige erhebt euch“, „Ungläubige vereint euch“ und „Ungläubige kämpft“ geschrieben. FEMEN ruft zum Kampf gegen IS weiterlesen

Advertisements

Tötet sie, bespuckt sie, verachtet sie

Der Sprecher Abū Muhammad al-‘Adnānī ash-Shāmī vom IS erteilt den Anhängern des Kalifats die Lizenz zum Töten in der ganzen Welt.

Der Text ist eine Anrufung, voll typischer Elemente: Lobpreis des einzig wahren Gottes und seiner einzig wahren Anhänger, Grüßen, Segnen, Beschwören, Klagen, Verkündigen, Mahnen, Drohen, Verbannen und Verfluchen. Und es ist genau der Aufruf zu Gewalttaten an IS-Anhänger in aller Welt, den die internationale Öffentlichkeit seit Wochen erwartet. Neu ist das Spucken.

[Bild: Feministinnengruppe Femen erklärt IS den Krieg]

Tötet sie, bespuckt sie, verachtet sie weiterlesen

IS-Witze sind neuer Trend im Nahen Osten

Das Bild zeigt den IS-Anführer Abu Bakr al- Baghdadi als Werbeträger einer Markenuhr. „Baghdadis Wahl“ steht als Slogan neben einem manipulierten Foto, das den Terrorfürsten im feinen Anzug an einer Hotelbar zeigt. Das Bild ist ein Seitenhieb auf Baghdadis ersten und bisher einzigen öffentlichen Auftritt während einer Freitagspredigt in der Großen Moschee von Mossul Anfang Juli 2014. IS-Witze sind neuer Trend im Nahen Osten weiterlesen

Der Reichtum der katholischen Kirche

Die ARD-Dokumentation „Vergelt´s Gott“ spürt dem riesigen Vermögen der katholischen Kirche in Deutschland nach. Die immensen Vermögenswerte der katholische Kirche verbergen sich in einem Geflecht aus Gesellschaften, Vereinen, Stiftungen, Banken und Firmen sowie aus Barvermögen und Immobilien.

Gemäßigte Gläubige unterstützen Fundamentalismus

Der Religionskritiker Richard Dawkins warnt davor, dass „nette“, gemäßigte Gläubige den religiösen Fundamentalismus unterstützen indem sie Religion als harmlos erscheinen lassen. Die meisten Christen, Muslime und alle anderen Gläubigen seien anständige und gesetzestreue Bürgerinnen und Bürger, machen aber „die Welt für die Extremisten sicherer“. Denn Gläubige liefern die Legitimation, „etwas ohne Beweis, ohne Notwendigkeit der Rechtfertigung“, zu glauben. Das sei eine Lizenz für Extremisten die Religion fundamentalistisch auszulegen und zu sagen, „Das ist mein Glaube und du kannst das nicht in Frage stellen.“ Gemäßigte Gläubige unterstützen Fundamentalismus weiterlesen

Warum der Atheismus die Religion verdrängen wird

Eine Studie von Anfang August 2014 präsentiert Daten, dass der Atheismus mit steigender Lebensqualität zunimmt. Warum produziert die moderne Zivilisation Atheismus? Warum konzentrieren sich die Atheisten in den ökonomisch am weitesten entwickelten Ländern, speziell in den sozialen Demokratien in Europa?
(Bild: Atheists Agnostics Zuckerman, Wikimedia Commons.) Warum der Atheismus die Religion verdrängen wird weiterlesen

Die Kirche und der Erste Weltkrieg

Der deutscher Dschihad von 1914

Im 1. Weltkrieg rief das Deutsche Kaiserreich türkische Muslime zum „Heiligen Krieg“ gegen Franzosen und Engländer auf. Der deutsche Geheimdienst war an staatlichen Terroranschlägen beteiligt. Das preußisch-protestantische Staatskirchentum spielte bei der Kriegshetze eine wichtige Rolle. Die sogenannten „Hallelujakrieger“ riefen von der Kanzel zur Zeichnung von Kriegsanleihen zur Finanzierung des Gemetzels auf.

Die Kirche und der Erste Weltkrieg weiterlesen

Das 11. Gebot

Unter dem Motto „Du sollst deinen Kirchentag selber bezahlen“ protestieren Verbände und Initiativen gegen staatliche Zuschüsse für Kirchentage.  Öffentliche Finanzierung widerspricht der Trennung von Staat und Religion. „Ein Katholikentag als ‚Dreh- und Angelpunkt des katholischen Vereinswesens‘ soll von den Katholiken aus eigener Tasche finanziert werden“, … Das 11. Gebot weiterlesen

über Gott und die Welt