Archiv der Kategorie: Laizismus

Angriff auf einen Ex-Muslim in Hürth bei Köln

Pressemitteilung des Zentralrat der Ex-Muslime – 28.08.2017

Koorosh Nickhah, ein Ex-Muslim, wurde am Abend  des 27.08.2017 von drei Islamisten attackiert und brutal niedergeschlagen. Koorosh lebt  in einem Flüchtlingsheim in Hürth, wo er als Atheist bekannt ist.

Angriff auf einen Ex-Muslim in Hürth bei Köln weiterlesen

Advertisements

Europas Muslime

Auf Reisen mit Nazan Gökdemir und Hamed Abdel-Samad

ARTE-Dokumentation in 2 Teilen

Hamed Abdel-Samad
Hamed Abdel-Samad

Selten zuvor wurde so viel über den Islam gestritten wie im Jahr 2016. Ist er eine Religion der Gewalt? Die Journalistin Nazan Gökdemir und der renommierte Islamkritiker und Schriftsteller Hamed Abdel-Samad haben sich auf eine Reise durch Europa begeben, um mit den Muslimen selbst zu sprechen. Im Kopf: viele Fragen, viel Unsicherheit und eine Menge Gesprächsbedarf.

Europas Muslime weiterlesen

EuGH – Verbot religiöser Symbole am Arbeitsplatz kann zulässig sein

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat nun Grundsatzfragen geklärt und entschieden: Arbeitgeber können das Tragen eines Kopftuchs untersagen, wenn weltanschauliche Zeichen generell in der Firma verboten sind und wenn es gute Gründe gibt. Wünsche von Kunden reichen dagegen nicht aus.

EuGH – Verbot religiöser Symbole am Arbeitsplatz kann zulässig sein weiterlesen

Keine Religionsfreiheit ohne Freiheit von der Religion

ARTE-Durch die Nacht
ARTE-Durch die Nacht mit …   (November 2016)

„Charlie Hebdo“-Chefredakteur Gérard Biard und Femen-Aktivistin Inna Schewtschenko verbringen einen Abend in Paris und diskutieren über Religionskritik und Feminismus mit der Rabbinerin Delphine Horvilleur, den Feministinnen Elisabeth Nicoli und Michéle Idels, der Soziologin Chala Cahfiq und dem Karikaturisten Mana Neyestani.

Keine Religionsfreiheit ohne Freiheit von der Religion weiterlesen

Ein Jahr danach: Mörder noch immer auf der Flucht

Charlie Hebdo -Sonderausgabe 2016-01Vater-Sohn-heiligerGeistEin Verriss der „gesegneten Ärsche“ der Religionen

Gott als Mörder. Ein blutverschmierter Gott mit Maschinengewehr rennt über das Titelbild. Mit beißender Religionskritik erschien die Sonderausgabe von „Charlie Hebdo“ zum Jahrestag des Mordanschlags. Ein Jahr danach: Mörder noch immer auf der Flucht weiterlesen

Keine Kruzifixe in öffentlichen Gebäuden

Der IBKA begrüßt die von Martin Schulz initiierte Debatte über Kreuze. Kreuze in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Gerichtsgebäuden stellen eine einseitige Parteinahme für eine bestimmte Religion dar und verletzen daher das Gebot der religiös-weltanschaulichen Neutralität des Staates.

Keine Kruzifixe in öffentlichen Gebäuden weiterlesen

Religionsunterricht und das Grundgesetz

§7 Abs.3 GG: Der Religionsunterricht ist in den öffentlichen Schulen mit Ausnahme der bekenntnisfreien Schulen ordentliches Lehrfach.

Religionsunterricht wird in Deutschland durch das Grundgesetz privilegiert. Das Grundgesetzes stuft ihn als ordentliches Lehrfach ein – obwohl es sonst auf keinerlei Lehrfächer Bezug nimmt.
Nach aktueller Rechtssprechung des Bundesverwaltungsgerichts gibt es keinen Anspruch auf Ethikunterricht in der Grundschule, jedoch einen Anspruch auf Religionsunterricht. Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) begrüßt die Entscheidung des Gerichtes.

Religionsunterricht und das Grundgesetz weiterlesen