Archiv der Kategorie: IS

Gewaltbereiter Islamismus

Hessischer Verfassungsschutzbericht

Eine besondere Gefahr für die Sicherheit Deutschlands sind gewaltbereite Islamisten. Personen, die sich dem bewaffneten Kampf gegen die „Ungläubigen“ verschrieben haben, stellen die größte Bedrohung dar.

Eine kurze Zusammenfassung des hessischen Verfassungsschutzbericht für 2019 unter dem Aspekt des Islamismus.

Gewaltbereiter Islamismus weiterlesen

Legalistische Islamisten

Gefährlicher als Salafisten und Dschihadisten?

Streitfall „Deutsche Muslimische Gemeinschaft“ (DMG)

Jahrelang dominierten Salafisten und der IS das Bild radikalisierter Muslime. In Deutschland halten Verfassungsschützer jedoch „legalistische Islamisten“ langfristig für die größere Gefahr.

Legalistische Islamisten weiterlesen

IS-Rückkehrinnen mit Kindern

Der IS gilt weitestgehend als zerschlagen. Auch viele Frauen und Kinder mit europäischem Pass gerieten in Gefangenschaft. Bis zu 300 im IS-Kalifat indoktrinierte und traumatisierte Kinder könnten mit ihren Müttern nach Deutschland zurückkehren.

IS-Rückkehrinnen mit Kindern weiterlesen

Kopten als Märtyrer

Eine Reise ins Land der koptischen Märtyrer

Bei Ketzer-Podcastder Enthauptung von 21 koptischen Christen  im Jahr 2015 handelte es sich um einen Massenmord durch Kämpfer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). Martin Mosebachs Buch “Die 21” ist ein wahres Gruselkabinett des Gotteswahns:

Kopten als Märtyrer weiterlesen

Graeme Wood: The Way of the Strangers

Graeme Wood: The Way of the Strangers (Buchcover)Wie ticken Mitglieder und Sympathisanten des islamischen Staates?
Der amerikanische Journalist Graeme Wood hat einige interviewt und ein Buch darüber geschrieben.
Im Ketzerpodcast wird das Buch vorgestellt.

Graeme Wood: The Way of the Strangers weiterlesen

Suizid-Korruption – IS hat Warteschlangenproblem

Probleme im Alltag machen nichtarabischen Jihadisten, die sich dem IS angeschlossen haben, immer mehr zu schaffen.
Die Wartelisten für Selbstmordattentäter würden nicht ordnungsgemäß geführt. Immer wieder würden Saudis einfach Familienangehörige und Freunde ganz vorne auf die Liste setzen, so dass viele Anwärter während der monatelangen Wartezeit einfach bloß im Kampf sterben würden, statt jemals eine Chance zu bekommen, sich in die Luft zu sprengen.
Suizid-Korruption – IS hat Warteschlangenproblem weiterlesen

Jihadismus und die mit Westen verbündeten Regierungen

auch-der-mullah-hatn-pulla
auch der Mullah hat´n Pulla

Beim Streit zwischen Saudischen Königshaus und »Islamischen Staat« geht es vor allem um die Frage der legitimen Obrigkeit.

Jihadisten entscheiden nach strategischen Gesichtspunkten, wann es sich lohnt, beleidigt zu sein. Sie präsentieren sich als konsequente Vollstrecker von Regeln der Sharia, die auch von mit dem Westen verbündeten Regierungen propagiert werden.
Wer die ideologische Spur der Mörder von Paris verfolgt, landet in Saudi-Arabien. Am Mittwoch voriger Woche verurteilte das Königshaus pflichtgemäß den Terroranschlag, zwei Tage später wurde der Blogger Raif Badawi nach dem Freitagsgebet vor der al-Jafali-Moschee in Jeddah öffentlich ausgepeitscht.

Jihadismus und die mit Westen verbündeten Regierungen weiterlesen

Der Terror des IS

Ideologie – Akteure – Faktoren und die linke Schockstarre

Serdescht Qalender versucht eine Zusammenfassung der historischen Hintergründe. Das hält er für eine Auseinandersetzung mit dem Islamismus und dem IS für unerlässlich. Der erste Teil konzentriert sich auf die Hintergründe, Teil II enthält Überlegungen zu linken Reaktionen.