Archiv der Kategorie: Feminismus

Maria 2.0

„Weiberaufstand“ in der katholischen Kirche

Frauenverbände entlarven den Machtkult und verweigern den Gehorsam

Gegen Fundamentalismus und Starrsinn der klerikalen Männerherrschaft setzen die kirchlichen Frauenverbände jetzt auf Streik.
Es sei auch daran erinnert, dass für den Theologen und Ex-Papst Joseph Ratzinger – ganz gemäß bayerischer Kirchensozialisation – nur eine Mannesgestalt die „Transzendenz Gottes“ versinnbildlichen kann!

Maria 2.0 weiterlesen

Prix de la Laïcité 2017

 

FEMEN leader Inna Shevchenko wins France’s 2017 Secularism Award

FemenSecularity and Feminism is always inter-connected as patriarchy’s father is religion; religions of male masters, preachers and lords who deny women equal rights and freedom to decide over our own bodies.

Prix de la Laïcité 2017 weiterlesen

FEMEN vs Vatican

Im Vatikan
Im Vatikan

Unter der antiklerikalen Kampagne „Kindermord von Bethlehem“ eröffnete Femen die Jagd auf die Bethlehem Babys. Die Femen-Aktivistin Iana Zhdanova entführte am Weihnachtstag im Vatikan das Jesuskind. Die Kampagne richtet sich gegen die jahrhunderte alte Haltung des Vatikan zu Frauenrechten und gegen die Reduzierung des Frauenkörpers auf dessen Fortpflanzungsfähigkeit. FEMEN vs Vatican weiterlesen

Femen-Angriff auf Kölner Dom

Die deutsche bzw. westeuropäische Gesellschaft ist bigott. Wenn Femen in der Ukraine oder Russland gegen das Patriarchat, Ungleichheit und Ungerechtigkeit protestieren, erfreuen sich die Aktionen großer Beliebtheit und bekommen viel Unterstützung durch die Presse im Westen. Kommt es zur Kritik von eingestandenen Werten auf deutschem Boden, zeigt sich die Gesellschaft traditionsbewußt, bodenständig und fromm.

Femen-Angriff auf Kölner Dom weiterlesen

Erklärung des Erzbischofs von Köln zur „Pille danach“

Erzbistum Köln 31.01.2013

Aus gegebenem Anlass habe ich mich mit Fachleuten über die Frage der Verordnung der so genannten „Pille danach“ beraten. Dabei wurde deutlich, dass darunter unterschiedliche Präparate mit unterschiedlichen Wirkprinzipien zu verstehen sind, deren Wirkungen und Nebenwirkungen sich in der wissenschaftlichen Diskussion immer weiter klären.  (…)

Erklärung des Erzbischofs von Köln zur „Pille danach“ weiterlesen

Abtreibungsgegner von Pro-Life schicken Detektive in Kölner Kliniken

Die Ablehnung einer vergewaltigten Frau an katholischen Kliniken in Köln hat eine Vorgeschichte. Abtreibungsgegner der Organisation Pro-Life denunzierten beim Erzbistum Ärzte die die „Pille danach“ verschrieben haben. Aus Angst lehnten die Ärzte daraufhin die Behandlung vergewaltigter Frauen ab. Das Erzbistum ließ sich von Lebensschützern treiben.

Außerdem ist in diesem Zusammenhang bekannt geworden, dass die radikal-fundamentalistische Pro-Life-Gruppe mit der BKK-IHV-Versicherung zusammenarbeiten soll.

Abtreibungsgegner von Pro-Life schicken Detektive in Kölner Kliniken weiterlesen

In Köln wiesen zwei katholische Kliniken Vergewaltigungsopfer ab

Nach der Ablehnung der Untersuchung eines mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers gerät der öffentlich subventionierte kirchliche Krankenhaussektor in die Kritik.

Nicht jeder Hilfsbedürftige ist willkommen, obwohl die kirchliche Einrichtung aus öffentlichen Geldern finanziert wird. Krankenhäuser unter kirchlicher Trägerschaft schließen, wie vergangene Woche bekannt wurde, bestimmte Behandlungen aus, wenn sie im „Widerspruch zu ethischen und moraltheologischen Grundsätzen der Kirche“ stehen.

In Köln wiesen zwei katholische Kliniken Vergewaltigungsopfer ab weiterlesen