Archiv der Kategorie: Arbeitsrecht

Ketzertag 2019

Auch 2019 gabt es wieder ein prominent besetztes Kontrastprogramm zum jährlich stattfindenden Kirchentag. Unter dem Motto „Vertrauen? Zerplatzt“ (angelehnt an die Losung des Evangelischen Kirchentags in Dortmund „Was für ein Vertrauen“) wuden vom 19. bis 22. Juni eklatante Missstände im Verhältnis von Staat und Kirche im Kino Schauburg beleuchtet.

Ketzertag 2019 weiterlesen

MGEN-Podcast 2019.02

Schwarze Seelen

Willkommen zu Man Glaubt Es Nicht!, dem Podcast über Religion und andere Esoterik, zu gesellschaftlichen und politischen Themen aus atheistischer und humanistischer Sicht.

Die Themen im Februar…

MGEN-Podcast 2019.02 weiterlesen

MGEN-Podcast 2018.12

MGEN-LogoDie Wertedebatte

Willkommen zum Man Glaubt Es Nicht!-Podcast über Religion und andere Esoterik, zu politischen  und gesellschaftlichen Themen aus humanistischer und atheistischer Sicht.

Die Themen im Dezember …

MGEN-Podcast 2018.12 weiterlesen

MGEN-Podcast 2018.11

MGEN-LogoDer moderne Heide

Willkommen zum Man Glaubt Es Nicht!-Podcast über Religion und andere Esoterik, zu politischen  und gesellschaftlichen Themen aus humanistischer und atheistischer Sicht.

Die Themen im November …

MGEN-Podcast 2018.11 weiterlesen

MGEN-Podcast 2018.10

MGEN-LogoNovember ist Kirchenaustrittsmonat

Willkommen zum Man Glaubt Es Nicht!-Podcast über Religion und andere Esoterik, zu politischen  und gesellschaftlichen Themen aus humanistischer und atheistischer Sicht.

Die Themen im Oktober …

MGEN-Podcast 2018.10 weiterlesen

EuGH: Katholische Kirche diskriminierte Chefarzt

EuGH stärkt Rechte von ArbeitnehmerInnen kirchlicher Einrichtungen

Die Kündigung eines Chefarztes am katholischen St.-Vinzenz-Krankenhaus in Düsseldo wegen Wiederheirat kann eine „verbotene Diskriminierung“ aufgrund der Religion darstellen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden. Die Anforderung, dass ein katholischer Chefarzt den „heiligen und unauflöslichen Charakter“ der Ehe beachte, erscheint den Richtern nicht als gerechtfertigte berufliche Anforderung.

EuGH: Katholische Kirche diskriminierte Chefarzt weiterlesen

Konfession als Jobkriterium bei kirchlichen Trägern

  • Damit kirchliche Träger ihren Auftrag erfüllen können, ist es nach Ansicht des Generalanwalts am EuGH nicht notwendig, dass jeder Mitarbeit auch dessen Konfession angehört.
  • Folgt der Gerichtshof seinem Schlussantrag, darf die Weltanschauung auch bei religiösen Organisationen kein Ausschlusskriterium für Bewerber mehr sein.
  • Nationale Gerichte müssten dann im Einzelfall entscheiden – mit guten Aussichten für Bewerber, die nicht der entsprechenden Kirche angehören.

Konfession als Jobkriterium bei kirchlichen Trägern weiterlesen

EuGH – Verbot religiöser Symbole am Arbeitsplatz kann zulässig sein

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat nun Grundsatzfragen geklärt und entschieden: Arbeitgeber können das Tragen eines Kopftuchs untersagen, wenn weltanschauliche Zeichen generell in der Firma verboten sind und wenn es gute Gründe gibt. Wünsche von Kunden reichen dagegen nicht aus.

EuGH – Verbot religiöser Symbole am Arbeitsplatz kann zulässig sein weiterlesen

Richter Gottes

Die geheimen Prozesse der katholischen Kirche

Laut WDR hat die katholische Kirche die Missbrauchs-Ermittlungen gegen einen katholischen Prister, der sich gegen mehr als 100 Kinder vergangen hat, vereitelt und damit die Aufklärung des Falles behindert.

Richter Gottes weiterlesen