Fliegendes Spaghettimonster

Ketzertag/Katholikentag Münster

Pastafaris reinigen Hauptbahnhof von auferlegten Flüchen

12.05.2018 – Anhänger*innen der Kirche des fliegenden Spaghettimonsters, die Pastafari, weihten den neuen Münsteraner Hauptbahnhof während des Katholikentags mit heiligem Nudelwasser und Küchenpinsel erfolgreich ein. Dazu war sogar das gütige Oberhaupt der Pastafari-Kirchengemeinde Bruder Spaghettus eigens aus Templin angereist, um dieses spektakuläre Ritual höchstpersönlich mit großer Hingabe zu vollstrecken.

„Sinn dieser Weihe ist, Flüche, die von Dienern falscher Götzen über dieses Gebäude gelegt wurden, durch den Segen des fliegenden Spaghettimonsters, wieder zu entfernen und anschließend zu bitten, dass es mit seinen nudeligen Anhängseln dieses Gebäude weiht,“ erklärte Bruder Spaghettus.

Zunächst gab es allerdings Komplikationen mit zwei Unsicherheitsleuten der Bahn AG , die den Pastafaris den Zutritt in die Bahnhofshalle verwehren wollten. (Möglicherweise handelte es sich hier um fanatisierte Anhänger einer in Münster dominierenden christlich-fundamentalistischen katholischen Sekte). Erst nachdem das Spaghettimonster ihre Häupter mit seinen nudeligen Anhängseln kurz berührt hatte, gaben sie den Weg frei. Nun konnten sie ungehindert mit ihrem fliegenden Spaghettimonster den bösen Flüchen an den Kragen gehen.

Das Fliegende Spaghettimonster veralbert andere Religionen und kämpft für die Trennung von Kirche und Staat.

So fordert die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland „die absolute Gleichberechtigung aller Religionen, aber nicht auf dem Niveau der Großkirchen, sondern auf unserem“. Heißt: „Alle Kirchen sollen dem Vereinsrecht unterstellt, alle religiösen Sonderrechte abgeschafft und entsprechende Zahlungen an religiöse oder weltanschauliche Gemeinschaften eingestellt werden.“

Der Pastafarianismus ist eine Religionsparodie aus den USA mit weltweiten Ablegern und fordert mittlerweile mehrere Staaten heraus, ihr Verhältnis zu Religionen zu klären.

Im Pastafarianismus haben Piraten einen ähnlichen Status wie Heilige im Christentum oder Bodhisattvas im Buddismus. Anhäner*innen dieser Gottheit glauben daran, dass im Jenseits ein Biervulkan und eine Stripperfabrik auf sie wartet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s