charlie

Terroranschlag in Paris mit „Allahu Akbar“-Rufen

Bei einem gut vorbereiteten Attentat auf die Redaktion des Magazins Charlie Hebdo töteten Unbekannte mindestens 12 Menschen – darunter den Herausgeber der Zeitschrift und vier Karikaturenzeichner. Zehntausende solidarisieren sich mit „Charlie Hebdo“.

Mindestens 12 Tote, mehrere Verletzte, einige davon in Lebensgefahr: Das ist die vorläufige blutige Bilanz eines Anschlages auf die Redaktionsräume des französischen Magazins Charlie Hebdo. Nach Informationen des Radiosenders France-Info sind heute Vormittag gegen 11Uhr 30 zwei Männer, bewaffnet mit Kalaschnikows, in das Gebäude eingedrungen und haben um sich geschossen. Das Video eines Journalisten, der sich in der Nähe befand, bestätigt Zeugenaussagen, wonach die Schießerei von „Allahu akbar“-Rufen begleitet wurde.

Pressemeldungen:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s