Horoskope – Alles Hokuspokus

ARTE-X:enius
ARTE-X:enius Sendung vom 29.10.2014

Horoskope faszinieren seit Jahrtausenden. Religionswissenschaftler sehen in der Astrologie eine Art Ersatzreligion. ARTE-„X:enius“ erklärt, was hinter astrologischen Vermutungen steckt.

Weil die Erdachse taumelt, hat sich im Laufe der Jahrhunderte der sichtbare Ausschnitt des Himmels verschoben – und damit auch die Sternbilder. Deshalb ist astronomisch gesehen die „X:enius“-Moderatorin Emilie Langlade zum Beispiel nicht Wassermann, sondern eigentlich Steinbock. Diese Verschiebung gilt für alle Sternzeichen.

„X:enius“ macht einen wissenschaftlich begleiteten Test: Fünf Frauen bekommen exakt das gleiche Horoskop, denken aber, es wäre individuell für sie geschrieben. Alle fünf finden sich darin wieder. Warum, erklärt der Psychologe Martin Kersting. Die Probandinnen lassen sich von dem Ergebnis nicht erschüttern – sie glauben immer noch an Horoskope. Kein Wunder: Religionswissenschaftler sehen in der Astrologie eine Art Ersatzreligion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s