11tes-Gebot

Das 11. Gebot

Unter dem Motto „Du sollst deinen Kirchentag selber bezahlen“ protestieren Verbände und Initiativen gegen staatliche Zuschüsse für Kirchentage.  Öffentliche Finanzierung widerspricht der Trennung von Staat und Religion. „Ein Katholikentag als ‚Dreh- und Angelpunkt des katholischen Vereinswesens‘ soll von den Katholiken aus eigener Tasche finanziert werden“, …

Konfessionszugehörigkeit Leipzig
Konfessionszugehörigkeit Leipzig

… sagt Rainer Ponitka, Pressesprecher des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) in einer Pressemitteilung des IBKA vom 17.07.2014.

Aktueller Anlass für die Proteste ist die mögliche Bezuschussung des Katholikentags 2016 durch die Stadt Leipzig in Höhe von einer Million Euro.

Die Kunstaktion „11. Gebot – Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen“ fordert eine Ende der Subventionen und eine klare Trennung von Kirche und Staat in Deutschland.

 

11. Gebot" in Leipzig: "Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen" Evelyn ter Vehn
11. Gebot“ in Leipzig: „Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen“

Presse:

 

Ein Gedanke zu „Das 11. Gebot“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s