Religionsunterricht und das Grundgesetz

§7 Abs.3 GG: Der Religionsunterricht ist in den öffentlichen Schulen mit Ausnahme der bekenntnisfreien Schulen ordentliches Lehrfach.

Religionsunterricht wird in Deutschland durch das Grundgesetz privilegiert. Das Grundgesetzes stuft ihn als ordentliches Lehrfach ein – obwohl es sonst auf keinerlei Lehrfächer Bezug nimmt.
Nach aktueller Rechtssprechung des Bundesverwaltungsgerichts gibt es keinen Anspruch auf Ethikunterricht in der Grundschule, jedoch einen Anspruch auf Religionsunterricht. Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) begrüßt die Entscheidung des Gerichtes.

„Konfessionslose Schülerinnen und Schüler werden durch die Nichterteilung eines Ethik-Unterrichtes keineswegs benachteiligt. Am freiwilligen Religionsunterricht Teilnehmende erhalten gute Noten für das Nachbeten von Glaubensinhalten. Dieser augenscheinliche Vorteil ist durch einen Ersatzunterricht ‚Ethik‘ nicht auszugleichen, da diesem Fakten – und keine Glaubenssätze – zugrunde liegen“, sagt Rainer Ponitka, Sprecher der AG Schule des IBKA.

Nach Ansicht des IBKA sei die Schule der Ort in der Gesellschaft, an dem Kinder und Jugendliche gemeinsam und unter Anleitung vielseitige Information vermittelt bekommen, um ihre Fähigkeit zu einem selbstbestimmten Leben zu entwickeln. Dazu gehöre auch unvoreingenommene und sachliche Information über Religionen und Weltanschauung. Der Staat dürfe allerdings keiner bestimmten Religion den Vorzug geben oder gar vermitteln, dass ein Mensch ohne Religion unvollkommen sei.

BildPonitka weiter: „Der IBKA fordert die konsequente Anwendung des Grundsatzes der Trennung von Staat und Kirche im gesamten Schulwesen. Werte des modernen und demokratischen Zusammenlebens auf Basis der Menschenrechte und anderer geltender Gesetze können in der Grundschule vom gesamten Lehrkörper vermittelt werden, auch in einem für alle Schülerinnen und Schüler verbindlichen Sachkundeunterricht. Da das gesamte Schulwesen unter Aufsicht des Staates steht, kann der Religionsunterricht als freiwilliges Fach – aber in Finanzierung durch die Religionsgemeinschaften – bestehen bleiben. Doch der Status des ordentlichen Lehrfaches muss ihm von der Politik endlich aberkannt werden.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s