Joumana Haddad

Joumana Haddad
Joumana Haddad

Die libanesische Autorin Joumana Haddad schreibt regelmäßig Beiträge im Online-Magazin “ Now Lebanon“. Sie geht mit ihrer Kritik an der arab./islamischen Gesellschaft sehr weit. Scharfzüngig und humorvoll analysiert sie die Sexbesessenheit islamischer Gelehrter und behauptet:
»Religiöse Fundamentalisten denken mit ihren Schwänzen.«

Akribisch hat sie Koran und Bibel durchforstet, um nachzuweisen, dass es sehr wohl die Religion ist, die Frauen unterdrückt. Wo Eltahawy nur einen statistischen Zusammenhang zwischen Kultur und Frauenunterdrückung feststellt, geht Haddad an die Wurzel. Religion ist für sie der Grund des Übels, und sie belegt diese Auffassung aus den religiösen Schriften. Als libanesische Christin geißelt sie die Textbasis des Christentums ähnlich hart wie die des Islam. Die islamische Praxis ist aber weitaus häufiger ihr Thema: Sie schreibt gegen den Kopftuchzwang und spottet über den Begriff »islamischer Feminismus«.

Haddad begann damit schon vor den arabischen Revolutionen. An ihren Texten lassen sich deutlich die Veränderungen nachvollziehen, die sich in der feministischen Diskussion vollzogen haben.

//

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s