Erst Aufklärung, dann Islam

Solange der Islamunterricht als Vermittlung von und nicht als kritische Auseinandersetzung mit Glaubensinhalten verstanden wird, gehört er nicht in staatlichen Schulen.
Andererseits hat konfessioneller Religionsunterricht in Deutschland Verfassungsrang. Solange dies nicht geändert wird, muss das Recht für alle gelten.

Die Einführung islamischen Religionsunterrichts als ordentliches Lehrfach an öffentlichen Schulen würde ein Fach etablieren, dessen Aufgabe weder die wissenschaftlichen Kriterien genügende Informationsvermittlung ist, noch eine Pädagogik, die die kritische Reflexion des Islam fördert, sondern die Vermittlung unhinterfragbarer Glaubensinhalte.

JungleWorld DISKO vom 30.8.2012:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s