Islamismus und Säkularismus in Nordafrika

Nach der Wahl Mohammed Morsis von den Muslimbrüdern zum Präsident in Ägypten, verlaufen die gesellschaftlichen Bruchlinien nicht nur zwischen islamischen und sekularen Kräften. In Lybien versuchen Salafisten an Einfluss zu gewinnen. Und auch in Tunesien versuchen sekulare und feministische Kräfte ein Gegengewicht zu Salafisten und Islamisten zu bilden. Der Philosoph Ridha Chennoufi von der Uni Tunis setzt sich, nicht nur im Interview mit Bernd Beier und Ayelet Banai, für einen »zivilen Staat« ein.


Demokratie – Islamismus vs Säkularisierung in Nordafrika
Schwerpunktthema in der JungleWorld 27, 5.7.2012:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s